Mathias Geschichte


Es war ein interessanter Weg und ich hatte sehr viele Herausforderungen bestanden als ich 1988 ein Bauunternehmen gründete.

Es war meine Berufung und ich liebte die Arbeit mit Kopf und Händen, den Umgang mit den Menschen und auch meinen Erfolg.
Dann, ab dem Jahr 2001 fing es plötzlich an, dass einzelne Kunden schlecht und dann gar nicht mehr zahlten.
Ich wollte das durch Mehrleistung ausgleichen und arbeitete Tag und Nacht an 7 Tagen in der Woche. Ich hatte ständige Existenzängste.
Ich rief dann im Oktober 2003 meinen Steuerberater an und wollte eine genaue Bilanz.

Ich war vollkommen ausgepowert und hatte die Freude an der Arbeit, den Mitarbeitern und den Menschen verloren und arbeitete immer mehr für immer weniger Geld.

8 Tage später hatte ich die Firma, „mein Baby“, verloren.

Ich war plötzlich so Pleite, dass ich mir keine Zigaretten mehr kaufen konnte und seither nicht mehr rauche. Das sagt wohl alles.

Als ich mit meiner damaligen Partnerin im Empfehlungsmarketing anfing, war ich voller Zweifel und nach der Pleite fühlte ich mich als echter Versager.

Ich war Menschenscheu geworden, wollte lieber zu Hause auf dem Sofa bleiben.

Aber ich musste und wollte mich verändern, wollte nicht auch noch mein Haus verlieren und wollte nicht nochmals 30 Jahre schuften.

Es hat sich zu 100% gelohnt.

Heute lebe ich Deutschland und in Spanien, fliege, wenn ich Lust habe hin und her.
Zu studieren habe ich auch wieder angefangen und lerne fast jeden Tag 1- 2 Stunden.
Mich interessiert so viel, ich wüsste gar nicht mehr wo ich die Zeit hernehmen sollte um arbeiten zu gehen.
Und wenn es mir danach ist kann ich, einfach so, meinen beiden Töchtern und ihren Familien mal 500€ zustecken, damit sie sich außerplanmäßig mal was leisten können..

Ich habe ganz neue Leute kennen gelernt und neue Freundschaften geschlossen,überall auf der Welt. Und auch ich habe auch bei ganz vielen Menschen etwas in ihrem Leben bewirkt, nur dadurch, dass sie meine Geschichte für sich nutzten.

Mir ist eins klar geworden: mit Gesundheit, Cashflow und Zeit steht mir die ganze Welt offen.

Letzte Woche, als ich im Sand am Meer saß, fühlte ich eine unsagbare Dankbarkeit, dass ich endlich „meine Werte“ leben kann.

Ich weiß nicht wie ihre Geschichte sich schreibt, aber im Laufe der letzten Jahre habe ich so viele Geschichten von Menschen gehört, dass ich mir sicher bin, auch sie könnten etwas verändern, wenn sie es wollen.

sonnige Grüße
Mathias Müller

zurück
 Was wir tun...

 Buchempfehlung

 Unsere Werte

 Aktuelles

 Referenzen

 Erfolgsstories

 Medienberichte + Interessantes

 Neutrale Informationen

 Mallorca Aktivwoche

 Eine Geschichte für jeden.....

 Wie funktioniert das was wir tun?

Holger Vetter
Rheinhäuserstraße 66
D-68804 Altlußheim

-Impressum-