Sigrids und Walters Geschichte


„Es gehört nur ein wenig Mut dazu, nicht zu tun, was alle tun.“ EDGAR JOUBERT

„Es war schon immer mein Jugendtraum, einmal mein eigener Chef zu sein.“ WALTER HARI

Ich Walter Hari, (47) habe am Beispiel meines Vaters, eines Bergbauern von Adelboden im Berner Oberland schon sehr früh die Vorteile erkannt, was es heißt, keinen Chef zu haben und seinen Tag selber einteilen zu können. Dies jedoch auch für mein Leben umzusetzen, scheiterte als gelernten Automechaniker zunächst am nötigen Startkapital, das für eine konventionelle Firma erforderlich ist.

Als dann im Jahr 1999 mein Schwager und die Schwägerin Werner und Lissy Schütt-Nothdurft aus Deutschland mit dem Empfehlungsmarketing begonnen hatten, wusste ich zwar davon, hatte jedoch zunächst nicht näher dafür Interesse.
Doch dann haben wir bei unseren Besuchen in Deutschland beobachtet, dass die Autos immer größer wurden und irgendwann passte der amerikanische Luxus-Van nicht einmal mehr auf unseren Parkplatz und irgendwann fragt sich dann auch mal ein Schweizer: Was geht da?

Im Januar 2003 war es dann so weit und der Startschuss ist gefallen. Obwohl das Fieber des Empfehlungsmarketings mich inzwischen völlig gepackt hat, bin ich froh, dass mein Schwager mir die nötige Zeit gelassen und mich nie gedrängt hat.

Heute nach dreieinhalb Jahren bin ich soweit, dass ich mein Hauptjob als Ausbilder von Krisenstäben für natur- und zivilisationsbedinge Katastrophen als Nebenjob mache, und gemeinsam mit meiner Frau Sigrid mein Jugendtraum des eigenen Chefs realisieren kann.

Ich Sigrid (47), aufgewachsen in Deutschland und seit 26 Jahren mit Walter verheiratet, befand mich gerade mitten in einer anstrengenden medizinischen Weiterbildung als Walter mit dem Empfehlungsmarketing startete. Natürlich hatte ich deshalb andere Prioritäten. Heute bin ich Walter sehr dankbar für seine Zielstrebigkeit und seinen unermüdlichen Einsatz.

Mit dem inzwischen gemeinsamen Geschäft bauen wir nun eine Zukunft für uns und unsere 3 Kinder dadurch auf, dass wir unsere Freunde in unserem Team unterstützen. Kann man sich ein besseres Konzept vorstellen? Indem wir Anderen helfen, ihre Träume zu erreichen, werden wir selbst erfolgreich!

Heute erzielen wir mit unserem Team einen sechsstelligen Jahresumsatz und das ohne auch nur ein einziges Produkt verkauft zu haben. Wir freuen uns sehr und sind Gott dankbar, dass wir es nebenberuflich in knapp 3 Jahren geschafft haben, die ersten Diamanten in der Schweiz zu sein. Den Traum von unserer persönlichen und finanziellen Freiheit und nicht bis 65 arbeiten zu müssen kann nun nichts mehr aufhalten.

zurück
 Was wir tun...

 Buchempfehlung

 Unsere Werte

 Aktuelles

 Referenzen

 Erfolgsstories

 Medienberichte + Interessantes

 Neutrale Informationen

 Mallorca Aktivwoche

 Eine Geschichte für jeden.....

 Wie funktioniert das was wir tun?

Holger Vetter
Rheinhäuserstraße 66
D-68804 Altlußheim

-Impressum-